background, light, glow

New Media Art: Meine TOP 5 Kulturinstitutionen

2020 ist vorüber und 2021 hat begonnen. Um zuversichtlich ins neue Jahr zu starten, habe ich da mal was vorbereitet: Meine TOP 5 Kulturinstitutionen der New Media Art. Genießt die Show! 

ZKM ZENTRUM FÜR KUNST UND MEDIEN (KARLSRUHE, DE) 

„Das ZKM hat die Aufgabe, die schöpferischen Möglichkeiten einer Verbindung zwischen traditionellen Künsten und Medientechnologie auszuloten, um vorausweisende Resultate zu gewinnen. Eine Bereicherung der Künste, nicht deren technische Amputation ist das Ziel. Deshalb müssen sich traditionelle Künste und Medienkünste aneinander messen. Beide Seiten haben – für sich und miteinander – im ZKM einen Ort der Förderung. Als Vorbild kann das 1919 gegründete Bauhaus in Weimar gelten.“[1]

FRANKFURTER KUNSTVEREIN (FRANKFURT, DE) 

„Kunst wird im Frankfurter Kunstverein als Vermittler zwischen den verschiedensten Bereichen verstanden: Expertenwissen und gesellschaftliche Anliegen, philosophische Diskurse und Lebensrealitäten, ästhetische Erlebnisse und Vermittlung von Wissen. Daher arbeitet er mit Künstlern und Künstlerinnen zusammen, die auch Fragestellungen aus verschiedenartigen Bereichen wie den technischen Wissenschaften, Naturwissenschaften als auch Geisteswissenschaften aufgreifen und zu ihrem Material machen.“[2]

MUSEUM DER DIGITALEN KUNST (ZÜRICH, CH) 

„Was ist Digitale Kunst? Es gibt viele verschiedene Arten um digitale Kunst zu definieren. Unsere Definition ist einfach, die Digitale Kunst ist die Kunst der Zahlen. Digit = Zahl. Deswegen gibt es im MuDA nicht nur Bildschirme und Projektionen zu sehen. Im Gegenteil, oft gibt es ganze Ausstellungen ohne Computer. Aber immer auf Zahlen und Regeln basierend, poetisch und alle Sinne ansprechend. Sinnliche, programmierte Kunst.“[3]

NXT MUSEUM (AMSTERDAM, NL)

„Die Hallen des Nxt Museums sind riesig, der Geltungsdrang ist es ebenfalls: Hier gibt es keine Gemälde oder Skulpturen, hier soll eine weit mächtigere, weil alles durchdringende Ästhetik ihren Auftritt bekommen. Eine digitale Kunst der Rundumprojektion, in der Mensch und Maschine sich glücklich vereinen, ohne dass dafür irgendwer gechipt werden müsste. Unter dem Modewort Immersion hat diese Art einer oft rauschhaften Totalität in den letzten Jahren viele Anhänger gefunden.“[4]

NEW MUSEUM (NEW YORK, USA) 

“The New Museum was established by an independent curator Marcia Tucker in 1977. It is dedicated to introducing new art and new ideas, by artists who have not yet received significant exposure or recognition. Ever since it was founded, the museum has taken on the mission to challenge the stiff institutionalization of an art museum. It continues to bring new ideas into the art world and to connect with the public.”[5]


[1] Behr, Karl Georg: Licht der Aufklärung. Zukunft der Künste, in: Die Rheinpfalz. 8. Januar 2009.

[2]https://www.fkv.de/about-us/

[3]https://muda.co/info/

[4]https://www.zeit.de/2020/37/nxt-museum-amsterdam-digitale-kunst-technologie-installation

[5] Valdez, Sarah: New Museum of Contemporary Art. Art Spaces, London 2010. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.